Informatik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Informatik hat doch etwas mit dem Computer zu tun, oder?

Informatik ist heute nahezu überall präsent, sei es in Computern selbst, in Mobiltelefonen, MP3-Playern, Automobilien, Spielekonsolen oder modernen TV-Geräten. In einer maßgeblich durch Informatiksysteme geprägten Welt ist die Beherrschung von Informatikmethoden und -werkzeugen zur vierten Kulturtechnik neben Schreiben, Lesen und Rechnen geworden. Daraus ergibt sich die gesellschaftliche Aufgabe, allen Menschen einen selbstbestimmten Umgang mit ihren Daten sowie eine Einschätzung der Möglichkeiten und Grenzen von Informatiksystemen zu ermöglichen.

 

Das geschieht am besten im Schulfach Informatik!

 

 

Inhalt:

 

Die Inhalte im Fach Informatik lassen sich zu vier großen Blöcken zusammenfassen, die auf die vier Schuljahre verteilt sind:

 

 

Themenblock I: Arbeitsweise von Computern

 

In diesem Block wird untersucht, welche Elemente ein Computer beinhaltet und wie diese zusammenarbeiten. Dabei nehmen wir einen Computer auseinander und gucken, wie die einzelnen Teile verbunden werden. Die Zusammenarbeit wird dabei auch theoretisch bearbeitet.

 

 

Themenblock II: Arbeiten mit Office

 

Wir werden mit Microsoft-Office arbeiten und sowohl grundlegende, als auch vertiefende Kenntnisse im Umgang mit Word, Powerpoint und Excel erlernen (Texte mit Word schreiben und formatieren, Serienbriefe, Präsentationen mit Powerpoint, Rechnen mit Excel, Diagramme zeichnen, WENN-DANN-Formeln).

 

 

Themenblock III: Umgang mit verschiedenen Anwendungsprogrammen

Wir lernen die Arbeitsweise von Grafikbearbeitungs-, Audio- und Videobearbeitungssoftware kennen. Dabei arbeiten wir mit kostenloser Software, wie z.B. mit der Grafiksoftware Gimp, dem Audioprogramm Audacity, dem Erstellen von Grafiken mit Inkscape und dem Moviemaker von Microsoft oder der Software Trickkino.

 

 

Themenblock IV: Grundstrukturen der Programmierung

Wir arbeiten mit den Grundstrukturen von Programmiersprachen, indem wir uns mit unterschiedlicher Programmiersoftware beschäftigen. Der Einstieg erfolgt über die Programmierumgebung Kara, die ohne Kenntnisse einer Programmiersprache genutzt werden kann. Anschließend arbeiten wir z.B. mit Logo, Karol und Scratch, die alle unterschiedliche Schwerpunkte legen. Schließlich werden wir LEGO-Roboter bauen und so programmieren, dass sie verschiedene Aufgaben lösen können.

 

 

Wann solltest du Informatik wählen:

 

Wer das Fach Informatik wählen möchte, sollte für einen Teil der Themen über mathematisches Verständnis verfügen. Außerdem wird die Fähigkeit zum logischen Denken vorausgesetzt.